Aktuelle Nachrichten

4. Punktspieltag und Nachholespiel

4.Punktspieltag am 12.12.2014 + Nachholespiel am 16.12.2014 gegen TSV Peitz

KW Jänschwalde - SV Döbern II:  0:2  (15:25; 25:27)

KW Jänschwalde - HSV Cottbus III:  2:1  (25:23; 25:27; 15:12)

KW Jänschwalde - TSV 1862 Peitz:  2:0  (25:19; 25:18)

 

An dem Spieltag, wo es gegen die Mannschaften vom SV Döbern II und dem HSV Cottbus III ging, hatten wir uns erneut einiges vorgenommen. Doch wie es nun mal so ist, reicht dieses nicht immer aus und wir mussten auf dem Feld erfahren, dass das nicht unser Tag ist. Gerade gegen Döbern kamen wir nicht richtig ins Spiel, die Annahmen waren viel zu ungenau und somit schalteten wir meist unseren eigenen Angriff aus. Tja und wenn man keinen richtigen Druck aufbauen kann, mehr reagiert als agiert, ist ein Spiel sehr schnell verloren.

Veröffentlicht: 25 Dezember 2014
Read More: 4. Punktspieltag und Nachholespiel

3. Spieltag gegen WSG Am Fließ

3. Spieltag am 14.11.2014 - "Ergebnis schmälert gute Leistung..."

KW Jänschwalde - WSG Am Fließ:  0:2  (19:25; 16:25)

KW Jänschwalde - TSV Peitz:  abgesagt

 

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Neuauflage zwischen dem BSV Kraftwerk Jänschwalde und der WSG Am Fließ. Zwar zogen wir bei jeder Partie den Kürzeren, außer am 05.11.2010 wo wir 2:1 gewannen, doch ansonsten setzte sich immer der dreimalige Kreisligameister mehr oder weniger deutlich durch. Und trotzdem freuen wir uns jedes Mal auf die Spielpaarung, so auch in dieser Saison. Der Ehrgeiz lässt eben nicht locker, es den 'Großen' auch mal wieder schwer zu machen.

Veröffentlicht: 23 November 2014
Read More: 3. Spieltag gegen WSG Am Fließ

2. Spieltag gegen HSV Cottbus und SV Döbern

2. Spieltag am 07.11.2014 - "Der Schiedsrichter entscheidet..." und "Punkte verschenkt"

KW Jänschwalde - HSV Cottbus III:  0:2  (20:25; 23:25)

KW Jänschwalde - SV Döbern II:  1:2  (26:24; 15:25; 11:15)

 

Für das Spiel gegen den HSV hatten wir uns vorgenommen, wenigstens einen Punkt für die Tabelle zu holen. Dementsprechend gingen wir konzentriert an die Sache. Bis zur Mitte des ersten Satzes lief es auch ganz gut und wir führten bis dahin mit zwei Punkten.

Veröffentlicht: 08 November 2014
Read More: 2. Spieltag gegen HSV Cottbus und SV Döbern

1. Spieltag gegen Kolkwitz und Peitz

1. Spieltag am 10.10.2014 mit geschwächter Mannschaft

KW Jänschwalde - Kolkwitzer SV:  1:2  (21:25; 30:28; 13:15) 

KW Jänschwalde - TSV Peitz:  2:0  (25:19; 25:21) 

 

Ab diesem Jahr gibt es auch in der Kreisliga ein anderes Punktesystem, so das es für                                                                                                                                  2:0 Sieg = 3Punkte                                                                                                                                                                                                                                                           2:1 Sieg = 2Punkte                                                                                                                                                                                                                                                      1:2 Niederlage = 1Punkt                                                                                                                                                                                                                                           gibt.

 

Das erste Ligaspiel dieser Saison durften wir gegen den Kokwitzer SV bestreiten. Nun ja, Volleyball ist an sich ein schönes und auch sehenswertes Spiel, mit viel Einsatz, sauberen Spielzügen oder wunderbaren Abwehrleistungen. Doch das war leider nicht für dieses Spiel zutreffend. Es war ein Spiel der vielen Fehler und Unsicherheiten, welches durch manches Glück und auftauchenden Einzelaktionen bestimmt wurde. Einen leichten Kampf gab es wirklich nur zum Ende des zweiten Satzes, welcher zur Folge hatte, das es in die Verlängerung ging. Doch auch da konnte man keine bestimmende Mannschaft feststellen und so musste die Mannschaft mit den wenigeren eigenen Fehlern gewinnen, was letztendlich Kolkwitz war.

Nachdem im zweiten Spiel Peitz Kolkwitz mit 2:0 besiegte, waren wir gewarnt und wussten, das das auch sehr schwer werden wird. Peitz wird auf alle Fälle den Schwung und die Sicherheit mit in unser Spiel nehmen und von Anfang an Druck machen. Wir hatten die Pause und mussten uns sicher erst mal auf dem Platz finden und reinkommen. Doch wir starteten gut und hatten von Beginn an einen leichten Vorsprung, der erst bei dem Stand von 9:10 gedreht wurde. Zum Unterschied gegen Kolkwitz hatten wir aber jetzt einen Auswechselspieler, der die Mitte verstärkte. Dies zeigte Wirkung und so spielten wir mit wenigen eigenen Fehlern den Satz zu Ende und gewannen mit sechs Punkten Vorsprung schon fast souverän. Der zweite Satz war wieder hart umkämpft, doch lief es auch da für uns sicher. Nur bei 21Punkten zeigten wir Schwäche und so kam Peitz bis zum Ausgleich ran. Doch statt uns komplett aus dem Konzept werfen zu lassen, spielten wir wieder sicherer, brachten unsere Angriffe durch, bevor unsere Zuspielerin einen sauber gelegten, völlig unerwarteten Ball in den gegnerischen 3m-Raum platzierte. Das brach Peitz wahrscheinlich komplett das Genick, so das unser 25.Punkt nur noch eine Formsache war, auch wenn er erst mal gespielt werden musste. So war es aber ein schöner Erfolg, mit dem wohl keiner gerechnet hatte.

Und so hat sich das veränderte Punktesystem gleich im ersten Spiel für uns gelohnt. Statt mit einem 2:2 nach Hause zu fahren, konnten wir uns über ein 4:2 freuen. Das macht schon ein wenig Mut, auch wenn es wieder eine sehr schwere Saison für uns wird. Doch gute und passende Spieler zu finden, die unsere Mannschaft verstärken, ist mehr als schwer. Desto größer muss das Lob an unsere drei Mädels ausfallen, die wieder eine gute und sichere Leistung ablieferten!

Den Abend bewegten sich auf dem Feld: Nicole, Caro, Stephy, Ole, Jan, Chris, Riccardo, Peter

 

Veröffentlicht: 13 Oktober 2014

Naumburg 2014

Trainingslager in Naumburg - Klappe die Zweite

Nachdem wir im letzten Jahr so schöne und lustige, aber auch effektive Tage im Trainingslager hatten, haben wir es dieses Jahr wieder in Angriff genommen und sind dorthin gereist. Der Unterschied zum letzten Jahr war, das wir eine Trainingszeit mehr genommen haben und somit hatten wir ganze zweieinhalb Tage, also fünf Hallenzeiten. Das schaffte uns ein wenig mehr Freiraum und gab uns genügend Zeit zur Vorbereitung auf die Spielsaison in der Kreisliga Cottbus 2014/15. Ja, so dachten wir, das wir genügend Zeit haben - doch jedes Training verging wieder wie im Fluge. Sicherlich haben wir vieles geschafft, aber als die Abreise bevorstand sagten wir uns, es hätte auch noch mehr sein können, denn es hat allen wieder viel Spaß gemacht und jeder war mit großer Begeisterung dabei.

Wir danken dem ganzen Euroville - Team für den reibungslosen und unkomplizierten Ablauf!

Veröffentlicht: 13 Oktober 2014

Die Sommermonate Juli/August

Turniere in der trainingsfreien Zeit

Auch in der Sommerpause nutzen wir natürlich die Möglichkeit, um Volleyball zu spielen und uns mit anderen Mannschaften zu messen. So kommen wir gern den Einladungen nach und spielen außerhalb der Halle auf Rasen und Sand. Dieses mal führte uns der Weg zu den Sportfesten nach Schönhöhe und Tauer und zum Fischerfestturnier nach Peitz. Nachdem wir in Schönhöhe den 3.Platz erreicht haben und in Peitz uns mit Platz Vier und Fünf begnügen mußten, so holten wir in Tauer sogar den Pokal. Dieses dürfte, wenn ich mich nicht ganz täusche, das erste Mal gewesen sein!

Ein herzliches und großes Dankeschön noch einmal an die ausrichtenden Mannschaften, die mit viel Einsatz und Spaß wiederholt schöne Turniere auf die Beine gestellt haben! Macht weiter so!

 

 

Veröffentlicht: 17 August 2014

Grillabend 31.05.2014

Entspannung nach dem Turnier

Nach der Ausrichtung des jährlichen Pfingstturniers, haben wir unsere Tradition weiter fortgesetzt und der Weg führte uns zur Sporthalle nach Tauer. Diesmal hatte es sogar so gut geklappt, das alle aus der Sektion teilnehmen konnten, inklusive drei unserer Nachwuchsspieler - vielleicht... Das schöne war, das sie unseren Altersdurchschnitt extrem senkten, vor allem die kleine Leonie mit ihren vier Monaten punktete ordentlich.

Bei leckerem Grillgut, Hopfenkaltschale und rosa Blubberbrause wurde es ein schöner entspannter Abend. Es war zwar dieses Jahr von der Stimmung her ein wenig ruhiger, dennoch war es gut mal abseits des Trainingsalltags und bei Kaminfeuer zusammen zu kommen. Die Zeit verging trotzdem viel zu schnell, so das erst in den Morgenstunden die letzten 'zu Bett' gingen. Als dann am nächsten Tag nach dem sonnigen Frühstück und gegen Mittag alle Spuren beseitigt waren, trennte sich der harte Kern und beendete somit das 'Vereinswochenende 2014'.

Grillabend I Tauer 2014Grillabend II Tauer 2014  

Ein großes Dankeschön an die vielen fleißigen Hände, die durch ihren Einsatz sicherten, das beide Veranstaltungen reibungslos verliefen und wieder ein Erfolg wurden!

 

Veröffentlicht: 09 Juni 2014
nach oben